Schneeschuhwandern in Winterberg – Kahler Asten (Sauerland)

Schneeschuh Touren in Winterberg
Wir sind Online
13. August 2016
IWSD – Internationaler Frauen Ski Tag
5. November 2016
Zeige alle

Schneeschuhwandern in Winterberg – Kahler Asten (Sauerland)

Schneeschuhwandern Winterberg

michelangeloop/Shutterstock.com

Das besondere Erlebnis: Schneeschuhwandern in Winterberg (Sauerland)

Das Hochsauerland ist bekannt für seine reizvolle Mittelgebirgslandschaft, die mit einem gut ausgebauten Wegenetz zur Erkundung einer einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt einlädt. Am Fuße des Kahlen Asten, mit 841 m der höchste Berg des Rothaargebirges, wartet das idyllische Städtchen Winterberg auf seine Gäste. Aufgrund seiner Höhenlage und Schneesicherheit gehört es zu den bekanntesten deutschen Wintersportorten. Die Bobbahn und das weitläufige Skigebiet mit den urigen Einkehrhütten locken regelmäßig viele Wintersportler aus dem In- und Ausland an.

Trend Schneeschuhwandern – ein Wintersport für echte Naturliebhaber

Wer die winterliche Stille der Natur, den glitzernden Schnee abseits des Skitrubels genießen möchte, dem eröffnen sich mit Schneeschuhen die faszinierende Möglichkeit, sportliche Aktivität und Naturerlebnis auf intensive Weise zu verbinden. Schneeschuhwanderer sind nicht an geräumte Wege gebunden – die Schneeschuhe verhindern das Einsinken in den Schnee. Schneeschuh Touren führen dich tief in die verschneite Landschaft, in stille Wälder und die einzigartige Ruhe der Winterlandschaft.

Ausrüstung für Schneeschuh Touren

Du hast Urlaub, wir von Schneeschuh Sauerland sorgen für die richtige Ausrüstung. Schneeschuhe werden von Jägern, Holzfällern und Trappern bereits seit Jahrhunderten verwendet. Die modernen Schneeschuhe dagegen sind echte Sportgeräte. Mit der breiten Auflagefläche versinkt man nicht im Schnee. Zacken an der Unterseite sorgen dafür, dass du im steileren Gelände nicht ins Rutschen gerätst. Spezielle Schuhe sind für diese Sportart nicht erforderlich. Am besten geeignet sind robuste knöchelhohe Wanderschuhe. Mit der Bindung werden Schuh und Fuß so fixiert, dass der Fuß nicht nach vor rutscht. Beim Gehen kann man die Ferse in der Bindung anheben. Unbedingt erforderlich sind Stöcke, um das Gleichgewicht zu halten und als Stütze beim bergab gehen.

Die richtige Technik mit Schneeschuhen

Zunächst mag das Gefühl mit den Geräten an den Füßen etwas ungewohnt sein, weil man ein wenig breitbeiniger geht als gewohnt. Die Arme schwingen im Rhythmus des Gehens mit, dabei stützt du dich seitlich mit den Stöcken im Schnee ab. Im Prinzip ist der Bewegungsablauf so wie beim normalen Gehen. Deshalb lernst du das Gehen auf Schneeschuhen wahrscheinlich schnell und findest bald deinen eigenen Takt. Beim Gehen bergab verlagerst du das Gewicht leicht nach hinten. In steilerem Gelände kannst du die Füße so stellen, dass sie ein „V“ bilden, dessen Öffnung nach vorn zeigt. Die Stöcke werden immer außerhalb der Schneeschuhe aufgesetzt!

Das Wandererlebnis mit dem Suchtfaktor

Wer einmal diese fast meditative Erfahrung von gleichmäßiger Bewegung in traumhafter Umgebung gemacht hat, wird nicht mehr davon loskommen. Der Alltag bleibt zurück, die Ruhe und Weite der stillen, schneebedeckten Landschaft breitet sich in Dir aus. Das ist Erholung pur.

Unsere erfahrenen ortskundigen Touren Guides führen dich über die schönsten Strecken zu den schönsten Plätzen.
Dein Wintervergnügen kannst du bei uns buchen!

Fabian Flasche
Fabian Flasche
Schneeschuh Guide Fabian kennt die Wälder rund um den Kahlen Asten (Winterberg) wie seine Westentasche. Kein Aufstieg ist ihm zu hoch. Buche jetzt eine geführte Wanderung durch das Sauerland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.